Jan Bojaryn

Jan Bojaryn Freier Autor

Jan Bojaryn schreibt für Tageszeitungen und Kulturzeitschriften über Videospiele und vergleichbar wichtige Themen.

JB
  • Hindsight denkt an deine Mutter

    Review JB 0

    Zu spät: Hindsight beginnt mit dem Tod der Mutter und handelt von der Tochter, die im Haus ihrer Eltern mit Erinnerungen ringt. Es ist nicht besonders originell oder neu. Aber es trifft.

  • Cursed to Golf stürzt mich in die Golfhölle

    Review JB 3

    In Cursed to Golf ist das Fegefeuer ein einsamer Golfplatz. Für Jan klingt das zuerst paradiesisch, aber dann zeigt der Platz seine Zähne. Seine Spikes. Seine Macken? Text Jan Bojaryn Cover Thunderful & WASTED Teilen facebook twitter whatsapp…

  • Mein Spiel des Jahres heißt Knittens

    Kolumne JB 5

    Zahlen lügen nicht: Ich habe kein Spiel in diesem Jahr so oft gespielt, wie das bunte, kitschige Match-3-Spiel Knittens. Ist es ein Erfolg für Netflix als Publisher? Auf keinen Fall. Ist es ein gutes Spiel? Im Gegenteil! Ein Erklärungsversuch. Text Jan Bojaryn Cover Midjourney Teilen facebook…

  • Warum wir nicht über Erzählen in Spielen reden können

    Analyse JB 4

    Hat sich das Erzählen im Gaming der letzten zehn Jahre entwickelt? Das ist eine komplizierte Frage! Gib mir 10.000 Zeichen, dann gebe ich dir eine enttäuschende Antwort. Text Jan Bojaryn Teilen facebook twitter whatsapp…

  • Bitte schmeißt mir keine Ratten ins Gesicht

    Kommentar JB 7
    Bild: Golden West College Mainstage Theater, Bearbeitung: Benjamin Strobel

    PS VR2: die VR-Brille, mit der ich schärfer und bequemer sehen kann, wie Vampirfrauen mich zerhacken, Zombies mich zerfleischen und Kampfroboter mich zertrampeln. Astro Bot, rette mich!

    Abo
  • Warum ich mein Steam Deck hasse

    Review JB 227

    Was spiegelt, röhrt und trödelt durch die Welt? Bestimmt ist es Jan mit beschlagener Brille und einem hartnäckigen Husten. Ach so, nein! Es ist das Steam Deck.

  • FAR Changing Tides: Über allen Wellen ist ruh

    Review JB 10

    Ein unverstellter Blick in die Weite ist tröstlich. Was ist tröstlicher? Vielleicht, wenn der Blick in die Weite verstellt wird und wir ihn wieder freiräumen? Klingt eher mechanisch, funktioniert aber.

  • Lost Legacy – Das beste Uncharted

    Kommentar JB 2

    Ich liebe Uncharted. Das zuzugeben, fühlt sich für mich wie ein Geständnis an. Noch schuldiger kann sich das Guilty Pleasure kaum anfühlen: Als egozentrisches Würstchen auf der Suche nach den letzten ungehobenen Schätzen der Welt hinterlässt Nathan Drake eine Schneise, die mit jedem Abenteuer nur noch tiefer und breiter wird. (...)