Gameplay first! Mit dieser Forderung hat WASTED-Autor Eike letztens einigen Staub aufgewirbelt und sogar eine Entgegnung im österreichischen Standard provoziert.

Wir laden hier externen Content für die Wiedergabe unserer Podcasts. Mehr dazu in unserer → Datenschutzerklärung. Wenn Du damit einverstanden bist, klicke auf den Button (wir merken uns das dann).

Inhalt laden

Noch keine Teaserbox ausgewählt

Auch im WASTED-Forum entwickelte sich eine lebendige und lesenswerte Diskussion zu der Frage, ob Spiele eine Story brauchen und wenn ja, wie Spiele erzählen sollten, damit diese Story eben doch mehr ist als nur Ballast.

Grund genug für uns, auch in unserem zweiwöchentlichen Podcast mit dem für einen zweiwöchentlichen Podcast etwas irritierenden Namen „WASTED Weekly“ über genau dieses Thema zu sprechen. Mit dabei ist Eike himself und außerdem Christian Schiffer, der die meisten Computerspielstories für Quatsch hält. Moderiert wird das Ganze von unserem Host Sebastian Tyzak. Wir wünschen viel Vergnügen und versprechen mindestens so gute Dialoge wie in Mass Effect!


Über diesen Podcast

WASTED WEEKLY ist ein klassisch, gut bürgerlich-abgehangenes Laberformat zum Thema Games und Spielekultur. Jeden zweiten Samstag erzählen euch Sebastian Tyzak von Game Two, Christian und Jagodavon WASTED, was sie gespielt haben, was sie bewegt hat oder was sie einfach schon immer mal zu Videospielen loswerden wollten.

43 Kommentare


Kommentare

  1. Eigentlich wollte ich zu dem Thema nix mehr groß sagen, aber mit Octopath Traveler habt ihr mich getriggert :see_no_evil: Wer auch immer die absolut bekloppte Idee hatte nicht nur eine schlechte Story zu erzählen, sondern gleich ACHT, dürfte niemals wieder zum Thema Writing mitreden dürfen. Das Spiel sieht unfassbar toll aus, hat ein geniales rundenbasiertes Kampfsystem und tolle Musik, aber was da storytechnisch verzapft wurde, verleidet mir das ganze Spiel. Da bin ich dann echt bei @eUndead . Bei Fire Emblem find ich den Plot auch ganz okay, aber auch hier gibt man sich dann mit sehr wenig zufrieden :wink: Die Dialoge spotten jeder Beschreibung. Im Endeffekt muss ich jetzt also @christianschiffer zustimmen, dass so viele Spiele so viel besser wären wenn man vielleicht mal einen Writers Room wie Serien einführen würde.

  2. Das war sehr interessant. Octopath Traveler hat mich auch enttäuscht, und viele Spiele sind viel zu aufgeblasen/lang. Ein RPG so designt, dass man immer nur eine Dialogoption wählen kann, und nicht einen ganzen Baum durchklicken muss, würde schon entschlacken.

    Gefehlt hat mir als Vorteil von Videospielen vielleicht noch eine Diskussion zum „environmental Storytelling“ (wenn man das so nennen kann, also quasi eine Story selber aus Fragmenten zusammen puzzeln) wie bei Souls - das ist glaube ich eine exklusive Möglichkeit von Spielen, die Film und Buch so nicht bieten können,

  3. Ja dazu!
    Habe mich nicht wirklich an das Diskussion beteiligt, deshalb weiß ich nicht, was dazu schon alles gesagt wurde. Alles was ich spontan beitragen kann ist, dass ich gerade The Last of Us Part 2 spiele (ca. 20 Stunden).
    Bisher kann ich das Lob einfach null verstehen. Würde man die dramatischen und gut inszenierten cutscenes herausschnibbeln würde nur dramatisch langweiliges, repetitives Gameplay in repetitiven Leveln übrig bleiben. Für mich zählt zu einem wirklich guten Spiel in erster Linie, dass es eine gute Spielmechanik hat und nicht eine gute Story in Zwischensequenzen abspielt.
    Kann das Argument „Ellie/Arthur Morgan macht das eben auch keinen Spaß. Das spiegelt sich im Gameplay wieder! Das soll so sein und deshalb ist es Kunst!!“-Blabla nur bedingt nachvollziehen.

  4. Avatar for KaFour KaFour says:

    Meta-Feedback: :+1: diesmal für die gelungen „Eigenwerbungs“-Texte am Anfang und insbesondere am Ende. Hat mittlerweile gehobenes Peschke-Niveau. Und verbessert damit die Chancen, das endlich das Dom-Ziel erreicht wird.
    Als erstes wünsche ich mir dann von Dom, dass er alle Sklaven in der „beste 1000 Spiele“ Liste zählt und eine entsprechende Spalte in der Excel-Tabelle macht. Dann kann man passend sortieren… :grin:

  5. Avatar for VfBFan VfBFan says:

    Habe es ja auch erst im Dezember durchgespielt und so richtig geflasht hat es mich nicht. Da waren mir auch zu viele Zwischensequenzen drin, bin eh nicht so der Freund des übermäßigen Erzählens nur über diese Art. Eine Erzählung im Spiel mit Bezug zum Gameplay ist doch so viel geiler.
    Die Struktur von der Handlung könnte auch um einiges besser und weniger vorhersehbar geschehen, wie ich heute morgen beim Luibl-Podcast gehört habe und dem nun absolut zustimmen muss. Kann jetzt nicht näher darauf eingehen wegen Spoiler blabla.
    Die Idee von Martin F. Seng diesbezüglich finde ich viel besser als es schlussendlich von Naughty Dog umgesetzt wurde.
    Ist eben noch weit von Kino- oder Festival-Niveau entfernt. Leider.

    Dazu meine Frage an @christianschiffer, @eUndead, @HeadMunk und alle Leser:innen:

    IMDb-Bewertung für The Last of Us Part II + Interaktionsbonus?

    Podcast-Wertungen
    Heavy Rain: 2,5+x=?
    Detroit: Become Human: 5,4+x=?

    Und bitte die Quartettkarte um diese beiden Metriken ergänzen. :heart: :heart: :heart:

  6. So nachvollziehbar ich die Klage über die erzählerische Schwäche des Mediums finde, die auf der Hand liegt, ist mir dennoch nicht ganz wohl dabei. Zum einen wird meiner Meinung nach die Qualität der zum Vergleich herangezogenen Medienprodukte oft radikal überschätzt. Insbesondere die in den letzten Jahren so gefeierten Serien kommen sehr selten über gefälliges Mittelmaß hinaus. Außerdem hat Forrest Gump auf imdb eine 8.7 …

    Mein eigentlicher Punkt ist aber ein anderer: Oft wird kritisch vom Erzählen gesprochen, obwohl man eigentlich den plot meint. Und diesen wiederum sollten Computerspiele nicht perfektionieren, sondern zumindest in der Tendenz eher überwinden. Mut zur Lücke bzw. zum vermeintlichen Loch! Nichts gegen gut konstruierte Handlungen, aber ich denke nicht, dass die erzählerische Gesamtqualität besser wird indem man, wie es sicher schon längst geschieht, nach dem Vorbild Hollywoods irgendwelche „writers rooms“ engagiert, die einem snappy Dialoge und tolle Twists produzieren, sondern im Gegenteil: Werft diese ganzen Creative Writing MAs raus und programmiert wieder mehr absurden, interaktiven & geilen Scheiß! (Mit oder ohne Story).

  7. Ich vermute genau das Gegenteil: ich kann (oder will) nicht glauben, dass es bei Spielen wie Octopath Traveler oder Heavy Rain einen Writers Room gegeben hat. Ich glaube vielmehr, dass man genau weiß, dass die Spieler sich mit sehr wenig zufrieden geben. Und das wird dann gnadenlos bedient. Und Spiele wie TLOU oder Horizon, die potentiell tatsächlich einen Writers Room hatten, haben ja auch vielleicht gerade deswegen viele Fans. Aber es gibt einfach viel mehr als Der/die Auserwählte rettet die Welt. Lange Rede kurzer Sinn: Entweder man denkt sich die Story selber (ftl und Co.) oder man macht halt mal vernünftige, aber vielleicht komprimierte Storys und lässt die Open World danach erst beginnen wie zum Beispiel Final Fantasy X.

  8. Naja das war natürlich recht polemisch formuliert meinerseits, aber mein Argument ist ungefähr das folgende: Wenn die Vermutung stimmt, dass es bei TLOF und Horizon einen writers room gab, entspricht das Ergebnis ungefähr den Erwartungen, sprich das Niveau einer mittelguten Fernsehserie. Wenn man dieses Spiel dagegen nicht mitspielt, sondern versucht sich auf die Stärken dieses seltsamen Mediums zu besinnen, hat man vielleicht eher die Chance es auch erzählerisch weiterzubringen. (Auch wenn das bei Octopath Traveler und Heavy Rain offenbar nicht so gut geklappt hat :slight_smile: )

Setze die Diskussion fort auf community.wasted.de

35 weitere antworten

Teilnehmende

Avatar for echtschlecht165 Avatar for Bonito Avatar for KaFour Avatar for VfBFan Avatar for tilmobaxter Avatar for MrBlack Avatar for christianschiffer Avatar for rsn8887 Avatar for Jana_Reinhardt Avatar for BeerInside Avatar for ThreepQuest64 Avatar for Mirko Avatar for system Avatar for alicinger Avatar for Adrian Avatar for IgnazWrobel Avatar for jeanpaulrichter Avatar for Lipardus Avatar for Quuck Avatar for dagolard Avatar for Singleplayer