Juchu, Doomian ist wieder da. Na, ihr wisst schon: Domian, aber statt Hackfleisch mit Gaming. Fabu spricht mit seinen Gästen über alles Mögliche. Oder Unmögliche. Das liegt ganz bei euch, denn jede*r kann mitmachen. Aber, psssst, das Thema darf nicht verraten werden.

Wir laden hier externen Content für die Wiedergabe unserer Podcasts. Mehr dazu in unserer → Datenschutzerklärung. Wenn Du damit einverstanden bist, klicke auf den Button (wir merken uns das dann).

Inhalt laden

Es freut mich sehr, mein Call-in-Format Doomian nach zwei Jahren Pause bei WASTED fortführen zu können. Doomian funktioniert ähnlich wie Domian — Menschen konfrontieren mich mit gaming-relevanten Themen ihrer Wahl, die mir im Vorfeld nicht bekannt ist. Und darüber sprechen wir dann 15 Minuten lang. Naja, manchmal auch etwas länger, weil ich ein so neugieriges Plappermaul bin.

In der heutigen Folge könnte man meinen, die Teilnehmer*innen hätten sich beim Alter abgesprochen. Reiner Zufall. Kein Zufall hingegen war die Gästewahl, denn ich spreche mit Menschen, die uns bei Patreon unterstützen. Ich möchte in Zukunft die Teilnahme nicht auf Unterstützer*innen beschränken, aber ich mach’s von der Nachfrage abhängig. Wer uns via Patreon abonniert und im Rahmen von Doomian mit mir sprechen möchte, wird auch früher oder später eingeladen. So, los geht’s. Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Zuhören.

Shownotes

00:02:00 — Daniel (36) und die Mid-Game Crisis
00:21:11 — Anne (35) über Beziehungen durch Videospiele
00:40:29 — Simon (36) über New World und seine Einflüsse
00:58:47 — Tobias (34) fragt sich, inwiefern Abo-Dienste unser Kaufverhalten beeinflussen

Über diesen Podcast

DOOMIAN ist ein Podcast über Videospiele, in dem Fabu mit Menschen telefonisch über Themen spricht, die ihm im Vorfeld nicht bekannt sind.

42 Kommentare


Kommentare

  1. Avatar for Fabu Fabu says:

    Omno ging voll an mir vorbei, obwohl’s beim DEP gewann. :grin: Danke nochmal für die netten Gespräche. <3

  2. Avatar for Simon Simon says:

    @Fabu
    Der kurze Einspieler im Outro hat mich noch mal sehr zum lachen gebracht. :joy::joy:
    War ein großer Spaß. Mal sehen ob die Community hinter die geheimnisvollen Forums Identitäten kommt :stuck_out_tongue_winking_eye:

  3. Von mir gibt’s einfach mal Daumen hoch :+1: :+1: :+1:
    Echt kurzweiliges und abwechslungsreiches Format.
    Bin gespannt was noch so kommt.
    Weitermachen! :grinning_face_with_smiling_eyes:

  4. Wenn die Anrufer das bessere Aufnahme-
    Equipment haben als der Podcast-Host :joy: :joy: :joy:

    @Simon : Was für ein Mikrofon nutzt Du denn?

  5. Avatar for Simon Simon says:

    Ich nutze aktuell das Neumann TLM 102 BK (hier)

    Das ist maßlos zu viel für ne einfache Sprachaufnahme, aber ich wollte mein Studio Set-Up nicht umbauen, wenn es mal „nur“ ein Podcast ist.

    Als Backup hab ich das Rode NT1-A (hier)

    Das würde ohne signifikanten Qualitätsverlust auch reichen… nur für den Fall das es jmd interessiert :wink:

    Ich hab den Podcast übers Handy gehört, da hab ich keinen Unterschied bemerkt. Merkt man das denn an der Aufnahme?

  6. Also ich hab es schon gehört. Kein Rauschen, voller Klang.

  7. Avatar for Simon Simon says:

    Ich weiß natürlich nicht was @Fabu noch in der Postproduktion alles gemacht hat.

    Rauschen geht normalerweise mit einem einfachen LowCut gut weg und ein ordentlicher Equilizer macht in der Regel den Rest.
    Aber ist ja umso besser, dass es selbst bei so einfachen Tonaufnahmen noch zu erahnen ist, dass das Mikro was taugt :smiley:

  8. Avatar for Fabu Fabu says:

    Ich jage das zum Schluss durch Auphonic.

Setze die Diskussion fort auf community.wasted.de

34 weitere antworten

Teilnehmende