Wir wollen WASTED immer besser machen, ohne dass es jemals fertig wird. (Das wäre ja langweilig.) Fabu berichtet von ein paar ersten Änderungen. Außerdem gibt es jetzt ein cooles Patreonziel, das ab 360 Unterstützer*innen ermöglicht wird.

Inzwischen sind zwei Monate vergangen und in dieser Zeit haben wir einiges gelernt. Und das, ich möchte es an dieser Stelle unterstreichen, liegt besonders an euch. Wir bekommen viel konstruktives Feedback, für das wir wirklich sehr dankbar sind. Kombiniert mit unseren Erfahrungen ergeben sich daraus ein paar erste Änderungen:

WASTED Weekly wird zu einem zweiwöchentlichen Format. (Ja, okay, der Name lässt uns jetzt etwas blöd dastehen.) Auch wenn wir alle bisherigen Folgen cool finden, möchten wir einzelnen Themen etwas mehr Luft in der Vorbereitung geben. Das stellt nicht nur eine Entlastung dar, sondern ermöglicht unterm Strich auch eine bessere Produktion.

Wir werden das Interviewformat Schema F vor die Paywall legen. Die bisherigen Folgen übertragen wir zeitnah in den freien Feed, neue Folgen werden direkt frei verfügbar sein. Dem Feedback und letztlich auch unserer Wahrnehmung nach, handelt es sich dabei um ein Format, das hinter einer verschlossenen Tür an Wirkung einbüßt. Es ist schön, wenn Interviews Neugier befriedigen und Diskurse auslösen. Deswegen machen wir Schema F nun einem größeren Publikum zugänglich.

DOOMIAN wandert bis auf Weiteres in den Premium-Feed. Ich würde es in diesem Fall aber lieber als Community-Feed bezeichnen, denn ich möchte in DOOMIAN vorzugsweise mit euch sprechen. Und mit Menschen aus dem WASTED-Kosmos, also beispielsweise unseren Autor*innen. Das wird gut!

Und nun komme ich endlich zu unserem neuen Patreonziel, das bei 360 Unterstützer*innen liegt. Aber vielleicht sollte ich Dom Schott selbst zu Wort kommen lassen:


Hallo ihr da draußen!

Ich freu mich riesig, euch mein Format für WASTED vorstellen zu dürfen. Diese Idee dreht sich um eine Erkenntnis, die ich mit meiner Arbeit als Journalist immer und immer wieder bestätigt sehe: Hinter jedem noch so kleinen, unscheinbaren oder unbekannten Spiel verbirgt sich eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden. Und genau diese Geschichten will ich für euch finden. Jeden Monat knöpfe ich mir dafür ein Spiel vor und recherchiere drei Wochen lang, bis es nichts mehr zu recherchieren gibt. Ich will so viel ich nur kann über dieses eine Game und seine MacherInnen herausfinden und euch auf diese Reise mitnehmen. Ich will diese eine Geschichte finden, die über dieses Spiel erzählt werden muss. Und selbst, wenn ich scheitern und am Ende vor abgelehnten Interviewanfragen, ignorierten Mails und riesigen Sackgassen in die Knie gehen sollte: Das Mikro bleibt immer an und dokumentiert eine Recherche-Reise, deren endgültiges Ziel bis zuletzt ein großes Fragezeichen bleibt. Ich bin so gespannt.

Euer Dom


Eine Pilotfolge ist bereits in Arbeit und wird im Februar für alle frei zugänglich gemacht. Weitere Folgen, sofern dieses Ziel erreicht wird, landen im Premium-Feed für Unterstützer*innen. Okay? Cool.

So, das war’s erstmal. Es gibt natürlich noch weitere Baustellen, außerdem folgen zeitnah detaillierte Infos zum geplanten Patreonziel, unserer Quantitätsmatrix Leben (euch) einzuhauchen. Aber dazu später mehr

Podcasts abonnieren: RSS-Feed / Spotify / Apple Podcasts
WASTED unterstützen: https://patreon.com/wasted-_magazin

315 Kommentare


Kommentare

  1. Avatar for Michi Michi says:

    Zu dem Thema, dass es zu wenig Unterstüzende gibt:
    Ich selbst unterstütze sehr viele Formate auf Patreon und Steady, dazu natürlich alle möglichen Medienabos, die man so im Monat zahlt.
    Was mich auch anfangs bei Wasted hat zögern lassen, war die „unübliche“ Einstiegshürde von 7,90€ + Steuern, so dass sich eher ein „oh das sind 10€“, als ein „ach, 5€ geht auch da noch“- Gefühl einstellt.
    Dazu glaube ich, dass es in deutsch ist, dass wir sparen wollen. Die Einführung eines Jahresabos mit 10% Rabatt oder eine andere Vergünstigung zum Einstieg, würde sicherlich auch nochmal einige triggern.

  2. Avatar for VfBFan VfBFan says:

    „Paradox-Artikel vollständig gelesen?“
    Aber sicher! +1

    „Kein Google Analytics“
    :kissing_heart:

    Edit: Ich finde die Website knallt erst so richtig am Desktop, auch wenn ich natürlich auch am Smartphone Artikel lese. Aber der richtige Lesegenuss stellt sich für mich erst am PC ein. Habe auch schon Artikel am PC nochmal angeschaut, wegen der geilen Bilder und dem ganzen Layout!!! Sieht man ja nicht wirklich gut auf dem Mäusekino.

    Fazit: Ich liebe Seiten die sich heutzutage noch wirklich Gedanken über eine gute Desktopdarstellung machen.
    Die meisten Seiten am PC sind so 0815-Mobilsites mit sehr großen Schriftgrößen und riesigen Weißflächen und wahnwitzig viel rumgescrolle ohne Inhalt.

  3. Avatar for lnhh lnhh says:

    Das Problem ist, es wird quasi nur noch auf dem Smartphone gesurfed. Schwankt je nach Zielgruppe, aber ich wuerde pauschal, um sicherzugehen, mit min 2/3 mobil rechnen. Je nach Produkt/Zielgruppe geht das bis fast 100% hoch.

    Niemand nutzt mehr Desktopbrowser :sweat_smile::see_no_evil:

  4. Avatar for VfBFan VfBFan says:

    :disappointed_relieved:

    Doch, auf der Arbeit zum … ähmm … Bedienungsanleitungen runterladen. :lying_face:

  5. Avatar for Jagoda Jagoda says:

    So war natürlich der Plan! Aber bei Patreon ist dir diese Option mit Jahresabos als Neuling komplett verwehrt (zur Sicherheit für die Patrons) und Steady konnten wir aus genannten Gründen nicht integrieren.

    Und danke fürs Feedback :blush:

  6. Avatar for lnhh lnhh says:

    Bevor gleich harmlose Kritik von mir kommt, vorweg kurz: Ich finde den Content wirklich cool und frisch. Das Forum macht hier auch Laune - sieht man vllt an meiner Postfrequenz :sweat_smile:

    Die geschriebenen Artikel sind super, die Podcasts finde ich aber noch angenehmer - gefuehlt sind wir aber auch gerade im Zeitalter der Podcasts.


    Was ich noch zu dem Pricing sagen wollte, unterschaetzt nicht, wie ungewohnt die Darstellung auf Patreon ist (ohne Steuern).

    7,9Euro ist schon relativ knackig. Klickt man das dann durch, ist man bei knapp ~9Euro am Ende - grob. Bei den groesseren Leveln nur um so mehr.


    Das das Wertungssystem kaum zur Sprache kommt, duerfte da dran liegen, dass es mobil kaum auffaelt und vermutlich auch leider nicht soo relevant ist - da doch in Teilen schwer nachvollziehbar. Die Schifferqualitaetsmatrix finde ich deutlich „lesbarer“.

    Btw, warum die „Wertungssammelkarten“ nicht als NFT verkaufen? :joy: :supervillain:


    Auf technischer Seite waere ich froh, wenn der Login mal vernuenftig funktionieren wuerde. Jedes Mal „login“ klicken, waere ja fast noch ok, aber staendig den extra Schritt ueber Patreon zu gehen und zu „erlauben“, ist echt nervig. Das der Login auf einem Geraet bestand hat, ist mir klar - aber wer verwendet denn nur einen Browser? (Ich habe allein am Desktop diverse (wgn Arbeit), + Tablet + Smartphone.


    Wir haben keine Statistiken.

    Stimmt nicht ganz, ihr habt zumindest fuer wasted.de Serverlogs.
    Die kann man recht easy auswerten - komplett anonym. Vielleicht kann @Mirko da was fuer euch flott basteln? Ich generiere fuer meine Seiten ein GoAccess Dashboard (nginx logs)

    Go Access - Easy Page Statistics Dashboard

  7. Avatar for lnhh lnhh says:

    Da bin ich mir zu 100% sicher. Wollte nur Feedback von aussen geben - man wird ja doch manchmal betriebsblind. Beim Preis ging es mir unteranderem auch um den Steueraufschlag, den Patreon einem erst „spaet“ im Aboflow um die Ohren haut. Das ist fuer Deutsche extrem ungewohnt und bei euren Basispreisen halt schon ein relevanter Aufschlag.

    Die Wertungssammelkarten habt ihr ja auch lange und ausfuehrlich diskutiert und ein anderes Feedback erwartet. Sowas ist super schwer zu planen, vorherzusagen und nachhaltig umzusetzen.


    Bin ich komplett bei dir und haben wir in „meiner“ kleinen Discord Community schon oefters besprochen.

Setze die Diskussion fort auf community.wasted.de

307 weitere antworten

Teilnehmende